Führerschein weg?

MPUI steht für Medizinisch-Psychologische-Untersuchung und wird von den Verkehrsbehörden oder Gerichten zur Überprüfung der charakterlichen Eignung von Autofahrern angeordnet. Das MPU-Verfahren besteht u.a. aus einem psychologischen Fragebogen mit Analyse des Verkehrsdeliktes, einer medizinischen Untersuchung sowie einer psychologischen Überprüfung.

MPU und nun?

Folgende Gründe können zu einer MPU führen

  • Fahren unter Alkoholeinfluss (immer bei mehr als 1,6 Promille)
  • Fahren unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss
  • Fahren mit stark überhöhter Geschwindigkeit
  • mehr als 18 Punkte im Verkehrszentralregister Flensburg
  • Begehen einer Straftat

MPU Test

Die Überprüfung wird von vereidigten Gutachtern z.B. bei TÜV oder Dekra durchgeführt; dabei wird kein Wissen geprüft, sondern der Charakter des Bewerbers mit Blick auch eine vernünftige Teilnahme am Straßenverkehr untersucht. Die Durchfallquote bei Bewerbern ohne Vorbereitung liegt bei über 90%.

Mit der professionellen MPU-Vorbereitung gelingt Ihnen die MPU mühelos. 95% unserer Absolventen schaffen die MPU auf Anhieb.